Andirobaöl

INCI: Carapa Guainensis Oil


Ursprung: Andirobaöl wird aus den Samen des gleichnamigen Baumes (Carapa guianensis) gewonnen, der im Amazonasgebiet heimisch ist.

 

Wirkung: Antibakteriell, entzündungshemmend, wundheilend, durchblutungsfördernd

 

Anwendungsgebiete: Unreine und fette Haut, Vorbeugung gegen Cellulite

 

Besonderheiten: Andirobaöl ist wegen seiner vielfältigen und heilenden Eigenschaften ein sehr beliebter Bestandteil von Hautpflegeprodukten.

 

Verwendung: Feuchtigkeitspflege

 

Andirobaöl

Der Andiroba-Baum wächst in den Urwaldgebieten Südamerikas. Er produziert eine polygonale Nuss, aus der ein wertvolles Öl gewonnen wird, das eine reiche Quelle an essenttiellen Fettsäuren ist. Das in Kaltpressung gewonnene Andirobaöl ist von dickflüssiger Konsistenz und hat einen würzigen, süß-nussigen Duft. In seinem Ursprungsland wird Andirobaöl hoch geschätzt und traditionell verwendet.

Andirobaöl wirkt entzündungshemmend, wundheilend, durchblutungsfördernd, antiseptisch und ist zur Behandlung bei unreiner und fetter Haut mit Mitessern und Pickeln sowie zur Vorbeugung von Cellulite gut geeignet. Es dient außerdem als natürlicher Sonnenschutz und zur Abwehr von Moskitos, Insekten und Parasiten.

Die traditionelle Herstellung des wertvollen Öls stellt eine sanfte und nachhaltige Nutzung des Regenwaldes dar, da die Samen des Baumes vom Boden gesammelt werden. Auch bei der Wiederaufforstung von Brandrodungsflächen wird der Andirobabaum versuchsweise verwendet.

Nach oben scrollen